Direkt wirkendes Regelgerät

HP100-1920w

HP100

Bei dem HP100 handelt es sich um ein Vordruck ausgeglichenes, direktwirkendes und federbelastetes „fail open“ Gas-Druckregelgerät für den Industriebereich mit Membranstellantrieb für Hoch-, Mitteldruckanwendungen.
 
Der HP100 ist bestens geeignet für die direkte Versorgung von Brenner- und Industrieanlagen sowie kleine Sonderkundenanlagen im Erdgas- und Flüssiggasbereich.
 
Der Betrieb mit gereinigten nicht aggressiven technischen Gasen wie Luft, Stickstoff, Argon, Wasserstoff, Propan und Butan erfordert keine besonderen Ausführungen.
 
ATEX-Hinweis:
Die mechanischen Bauteile des Gerätes verfügen über keine eigenen potenziellen Zündquellen und fallen daher nicht in den Geltungsbereich der ATEX (2014/34/EU). An dem Gerät eingesetzte elektronische Bauteile erfüllen die ATEX-Anforderungen.

Hauptmerkmale

  • Pu 1 bis 20 bar
  • Gastemperaturen -10°C bis +60°C
  • Umgebungstemperatur -20°C bis +60°C
  • Mindestdruckdifferenz 100 mbar
  • Integriertes Sicherheitsabblaseventil (SBV) für Leckgas, optional deaktivierbar (aufpreispflichtig)
  • Optional Manometer im Ausgang
  • „fail open“
  • Lieferbare Nennweiten G1“xG1“, optional NPT Gewinde, Flansche DN25 PN16/40 bzw. ANSI150.
  • Einbau in jeder Lage möglich (Einstellungen müssen ggf. angepasst, max. Leistung überprüft werden.
  • Optional integriertes Sicherheitsabsperrventil (SAV) mit oberer und unterer Abschaltung
  • Optional Sauerstoffversion